Termine und Berichte für die Saison 2018
                             
Fr   16.03.   19:30   Vorstandssitzung im Mutterhaus in Hangenmeilingen
Fr   13.04.   20:00   Jahreshauptversammlung am 13. April um 20:00 Uhr im „Mutterhaus“ Werner Simon
Mi   09.05.   19:30   Niedererbach   -   Ü45 Heidenhäuschen   1 : 3
Mi   23.05.   19:30   Limburg Ü45   -   Ü45 Heidenhäuschen   2 : 2
Mi   13.06.   19:30   Gemünden   -   Ü45 Heidenhäuschen   1 : 0
Sa   23.06.   15:00   Ü45 Heidenhäuschen   -   Hau/Neuk/Hübl   7 : 1
Mi   08.08.   19:30   Ü45 Heidenhäuschen   -   Limburg Ü45   4 : 1
Mi   15.08.   19:30   Ruppbach/Goldhausen   -   Ü45 Heidenhäuschen   2 : 2
Fr   17.08.   19:00   Grillfeier Sportheim Oberzeuzheim
Mi   22.08.   19:30   Ü45 Heidenhäuschen   -   Niedererbach/Dreikir   1 : 1
Mi   12.09.   19:30   Ü45 Heidenhäuschen   -   Gemünden   2 : 5
Mi   26.09.   19:30   Hau/Neun/Hübl   -   Ü45 Heidenhäuschen   3 : 2
Di   02.10.   19:30   Ü45 Heidenhäuschen   -   Ruppbach/Gold   3 : 1
Berichte, Aufstellungen, Torschützen und Bilder
13.04.2018: Jahreshauptversammlung am 13. April um 20:00 Uhr im „Mutterhaus“ Werner Simon

Jahreshauptversammlung am 13. April um 20:00 Uhr im „Mutterhaus“ Werner Simon in Hangenmeilingen. Um rege Teilnahme wird gebeten!

Die Heidenhäuschenauswahl sucht Nachwuchs für ihr Jubiläumsjahr 2019
Elbtal/Hadamar/Waldbrunn
Auch im zweiten Jahr ohne Vorsitzenden hat die Heidenhäuschenauswahl eine gute Performance hingelegt. Wie Schriftführer und Versammlungsleiter Alfred Sehr in seinem Bericht eingangs betonte konnte der sportliche Teil als Kerngeschäft der Ü - 45 Truppe wieder einwandfrei durchgeführt werden. Diese Bilanz veranschaulichte Spielausschuss-Mitglied Thomas Wolf mit den entsprechenden Zahlen. Aber auch das traditionelle Grillfest in Oberzeuzheim sowie der Abschluss der Saison nach dem letzten Spiel in Ellar waren gelungen und werden als feste Größe im Terminkalender beibehalten bleiben. Als weiteres gesellschaftliches Ereignis soll nun die Teilnahme an der Westerwälder-Wurstwanderung im November dazu kommen.
Spielausschuss - Obmann Bernd Steinebach gab nach dem Kassenbericht von Hans-Günther Litzinger einen Ausblick auf die kommende Saison und stelle den Spielplan vor. Die Anzahl der Spiele wurde von zwölf auf zehn reduziert.
Angesichts der doch recht häufigen Absagen einzelner Spieler vor den Spielterminen warb Steinebach für eine deutliche Erweiterung und Verjüngung des Spielerkaders.
“Wenn man die vielen Ausfälle wegen Verletzung, Krankheit beruflichen Verpflichtungen, Urlaub etc. bedenkt, brauchen wir mindestens 20 feste Spieler, mit denen ich eine Saison durchplanen kann“, so der engagierte Coach.
Breiten Raum nahm die Diskussion über das anstehende 25-jährige Jubiläum der Heidenhäuschen - Auswahl im kommenden Jahr ein. Die Teilnehmer waren sich darin einig, dieses Ereignis im Gründungsort Hangenmeilingen stattfinden zu lassen. Hier hatte Joachim Hellwig 1994 zum ersten Mal ein Spiel mit den „älteren Semestern“ der Umgebung organisiert und dann zwölf Jahre lang in unnachahmlicher Weise dieses Ü-45 Projekt betreut und fortgeführt. Geplant ist ein sportlicher Schwerpunkt mit Auswahlmannschaften vor Beginn der Sommerferien 2019.
Im Rahmen der Jahreshauptversammlung gratulierte schließlich die Heidenhäuschen - Auswahl ihrem Mitglied und Vereinswirt Werner Simon nachträglich zum 70. Geburtstag mit einer reizvollen Fotocollage über die erlebnisreiche Berlinfahrt. sal


09.05.2018: Niedererbach - Ü45 Heidenhäuschen 1 : 3

Saison Auftakt nach Maß. Kompakte Vorstellung der Heidenhäuschenauswahl mit 3:1 Sieg belohnt!
Vor unserem ersten Spiel in der neuen Saison 2018 gegen Niedererbach/Dreikirchen hagelte es zunächst viele Absagen. Aufgrund des breit angelegten Spielerkaders standen jedoch letztlich 14 Spieler auf dem holprigen Rasensplatz in Görgeshausen zur Verfügung.
Nach klaren taktischen Anweisungen von Thomas Wolf und Bernd Steinebach konnte unser Team zunächst den furiosen Auftakt der Platzherrn neutralisieren und sogar einen Konter durch den heuer sehr agil aufspielenden Marc Heep überraschend mit dem Führungstor abschließen.
Wir kamen in der Folge immer besser ins Spiel und wurden für die engagierte Spielweise mit zwei weiteren Treffen belohnt: unser unermüdlicher Mittelfeldroutinier Thomas Wolf versenkte einen herrlichen 22 m - Volleyschuss unhaltbar unter die Latte, während der aufgerückte Jürgen Notthoff den Ball zu Verblüffung der gegnerischen Abwehr nach einer scharfen Thomas - Wolf - Ecke reaktionsschnell mit der Brust zur 3:0 Halbzeit - Führung eindrückte.

Die zweite Hälfte sah weiter ein ausgeglichenes Spiel, wobei die von Libero Manni Voll organisierte Abwehr kompakt agierte und Dieter Hannappel mit Routine und körperliche Präsenz geschickt das Spiel aus der offensiven Mittelfeldposition heraus kontrollierte und ankurbelte.
Der einzige Treffer gelangt den Niedererbachern durch eine leichtsinnige Abwehr unseres Keepers Bernd, der aber bis dahin souverän alle Torschüsse des gegnerischen Angriffs fangsicher entschärft hatte. So ist das eben Fußball: wenn Du als Torwart einen Fehler machst, klingelt es oft im Kasten. Im Sturm und im Mittelfeld dagegen schlägt er in der Regel nicht zu Buche.
Aus einen sehr geschlossenen Mannschaftsleistung ragte an diesem Abend noch Thomas Wolf heraus!
Zu erwähnen bleibt noch der Einsatz von Marco Steinebach. Der Sohn unseres Torhüters gab alles bis zur Erschöpfung, kämpfte vorbildlich und merkte am eigenen Leib, dass man auch bei den Oldies noch sportlich ordentlich gefordert werden kann. Alles Gute und Ahoi, Marco, für deinen neuen Ausbildungsplatz auf hoher See!
*
Die kleinen Ruppigkeiten während des Spiels waren nachher bei kühlem Bier und knackiger Bratwurst schnell wieder vergessen: die Gastfreundschaft der Mannen aus Niedererbach und Dreikirchen war wieder vorbildlich und sehr kameradschaftlich.
Nur schade, dass unsere treuen Zuschauer - Fans nicht anwesend waren - sie haben einen respektablen Saison -Auftakt 2018 der Heidenhäuschenauswahl verpasst. Alfred Sehr

zum Einsatz kamen:

Jürgen Notthoff, Thomas Wolf, Jochen Wagner, Manfred Voll, Bernd Steinebach, Stefan Hofmann, Alfred Sehr, Mark Heep, Werner Schmitt, Dieter Hannappel, Gerhard Ricker, Holger Burkhart, Oliver Pley

Tore:

Jürgen Notthoff, Thomas Wolf, Mark Heep
23.05.2018: Limburg Ü45 - Ü45 Heidenhäuschen 2 : 2

Limburg Ü45 - Heidenhäuschen 2 : 2
Bei herrlichen Fußballwetter waren alle 15 angemeldeten Spieler pünktlich in Schuppbach.
Wir konnten den Schwung vom Spiel in Görgeshausen mitnehmen und starteten sehr druchvoll mit Chancen durch unsere steinbacher Sturmreihe( Dieter.Hannappel und Dauth.Retkoceri).
Sie wurde bedient von den Mittelfeld( Jochen Wagner,Thomas Wolf ,Reinhart Horn und Maik Spiller).
Jedoch wurde die Chancen leichtfertig vergeben oder der letzte Pass kam nicht an. Nach ca 15 Minuten mußte R.Horn leider verletzt ausgewechselt werden;für Ihn kam Hayaty Bozkurt ins Team.
Leider verloren wir damit ein wenig die Ordnung und die spielstarken Limburger wurden immer besser.
So das unsere Abwehr ( Manni Voll ,Stefan Hoffmann,Gerhard Ricker und Werner Schmidt) immer mehr zu tun bekam. Doch in dem Moment wurden der beste Angriff von uns über die linke Seite schön ausgespielt und D.Retkoceri konnte den Konter zum 1:0 im Limburger Tor unterbringen.
Die Gäste antworteten mit noch mehr Druck.Lieder unterlief der Abwehr ein leichter Fehler und dieser wurde eiskalt genutzt,so das unser Keeper ( Bernd Steinebach) keine Chance hatte .
So ging es mit einem 1:1 in die Halbzeit.
Bei uns wurde durchgewechselt , Michael Stähler , Holger Burkhart und Oli Pley, kamen ins Spiel.
Das Spiel selbst wurde nun immer hektischer und bei uns wurde der Ball immer wieder zu schnell verloren.
Torchancen ab es auf beiden Seiten reichlich .Eine dieser Chancen konnte D.Retkoceri mit einem Kopfball nach Musterflanke von Dieter Hannappel verwerten (" wie in alten Zeiten").Doch leider konnten wir die Führung nicht halten und mussten durch ein Konter den Ausgleich hinnehmen.
So endete ein Spiel ,nach 2maliger Führung, Unentschieden,obwohl mehr möglich gewesen wäre.
Nach dem Spiel konnten wir noch mit unserem Anhang ( Michael Heep,Eddy Kunz,Albert Leber, Helmut Pleeh, sowie Mark Kutzer und Karsten Schmidt) einen gemütlichen Abend verbringen.

T.W


zum Einsatz kamen:

Thomas Wolf, Jochen Wagner, Manfred Voll, Bernd Steinebach, Michael Stähler, Reinhard Horn, Maik Spiller, Stefan Hofmann, Werner Schmitt, Dieter Hannappel, Gerhard Ricker, Holger Burkhart, Daut Ratkoceri, Hayati Bozkurt, Oliver Pley

Tore:

Daut Ratkoceri (2)
13.06.2018: Gemünden - Ü45 Heidenhäuschen 1 : 0


Zehn Spieler unserer Mannschaft standen pünktlich zum Anstoß auf dem herrlichen Rasenplatz des Westerburger Schulstadions. Der 11.Spieler jedoch wartete am Eingangstor, und als Gattin und Sohn seine zu Hause stehengebliebene Sporttasche aus Steinbach nachgeliefert hatten, konnte endlich der Anpfiff erfolgen. Alle Beteiligten ertrugen das menschliche Missgeschick mit Humor!
Die erste Hälfte sah ein ausgeglichenes Spiel. Unsere Abwehr, allen voran Manni Voll, stand sehr kompakt und neutralisierte die Angriffe der Westerburger. Torwart Bernd Steinebach kurbelte mit seinen weiten und präzisen Abwürfen unser Spiel über den trickreichen Hayati Bozkurt und den routinierten Thomas Wolf geschickt nach vorne an. Torlos ging es in die Pause.

Durch Auswechslung des zentralen Mittelfeldspielers (Nr. 6) schwächten sich die Westerburger und wir dominierten über weite Strecken das Spiel, zwangen die Hausherren ständig in die eigene Hälfte. So ergaben sich einige Chancen in unserem Spiel nach vorne: Der angeschlagene Sven Litzinger (Zerrung) zeigte nach der Umstellung erfolgversprechende Offensivqualitäten und Marc Heep rockte die Abwehr wiederholt durcheinander. Leider wurde ihm ein berechtigter Foul-Elfmeter versagt, als er beidhändig im Strafraum umgestoßen wurde. Die Entrüstung war groß! Doch alles half nichts, auch nicht, als Hayati nach Kontakt mit dem Gegner zu Boden ging: Der Pfiff von Schiri Wolfgang (Gemünden) blieb aus.
Und so kam es wie es kommen musste: Dieter Hannappel verließ verletzt den Platz, 3 Minuten später konterte uns der Gastgeber nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung blitzschnell aus, und der schussstarke Westerburger Stürmer versenkte einen fulminanten Distanzschuss unhaltbar ins linke Eck.
Trotz guter Möglichkeiten von Marc Kutzer, Sven Litzinger und in der Schlussminute auch von Michael Stähler blieb es bei dem einzigen Tor des Tages, am Fuße des Westerburger Schlosses.
Manfred Voll ragte an diesem Sommerabend durch seine Routine und Spielfreude aus der geschlossenen Mannschaftsleistung noch heraus!

„Unsere Serie ist gerissen“, meinte Bernd Steinebach nach dem Spiel augenzwinkernd.
Eine sehr unglückliche Niederlage. Aber so ist das Fußball-Leben....

Ein Dankeschön dem Gastspieler fürs Aushelfen, für die knackige Bratwurst vom Grill beim Westerburger Vereinsheim und dem versöhnlichen Aufenthalt mit musikalischer Untermalung a la „Schaukelkeller“! Alfred Sehr


zum Einsatz kamen:

Thomas Wolf, Manfred Voll, Mark Kutzer, Bernd Steinebach, Michael Stähler, Reinhard Horn, Alfred Sehr, Mark Heep, Dieter Hannappel, Gerhard Ricker, Hayati Bozkurt
23.06.2018: Ü45 Heidenhäuschen - Hau/Neuk/Hübl 7 : 1

Ü 45Heidenhäuschen - Hau/Neuk/Hübl 7: 1 (5:1)

Pünktlich zum Jubiläun der AH Ellar waren 13 Spieler von uns am Start.
Der Gast aus Hau/Neuk/Hübl hatte nicht seine beste Truppe dabei .
Markus Keller stellte sich als Schiedsrichter zur Verfügung , da der angesetzte Schiri nicht eintraf.
Das Spiel begann recht flott , mit Chancen auf beiden Seiten.
Unsere Abwehr , mit Werner Schmidt;Gerhard Ricker;Steffan Hoffman und Manni Voll , hatten die Angreifer der Gäste im Griff.
Durch das spielstarke Mittelfeld , mit Michael Stähler ,Maik Spiller;Thomas Wolf und Jochen Wagner,
konnten immer wieder Chancen herausgearbeitet werden und die Stürmer , Mark Hepp und Daut Retkoceri wurden immer wieder in Szene gesetzt.
Nach gut 15 Minuten führte ein gut vorgetragener Angriff über die rechte Seite zum 1:0 durch Mark Hepp.Wir erspielten uns immer wieder Chancen;doch der Gast blieb mit Kontern immer gefährlich.
So konnte der Gaste durch einen individuellen Abwherfehler ausgleichen.
Die Antwort von unserem Team war das 2:1 wieder durch Mark Heep.
Nun war der Damm gebrochen und Daut Rekoceri, Werner Schmidt und Maik Spiller konnten noch vor der Pause auf 5:1 erhöhen.
Zur 2. Halbzeit konnten Karsten Schmidt und Andreas Brommer( nach langer Verletzung wieder dabei) in das Spiel eingreifen.
Die Torjäger Daut Rekoceri und Mark Hepp konnten das Ergebnis sogar auf 7:1 erhöhen.
Nach dem Spiel konnten wir noch einige schöne Stunden mit den Gästen auf den Sportgelände verbringen. Hier wurde noch das ein oder andere Getränk zu sich genommen .

T.W.

zum Einsatz kamen:

Thomas Wolf, Jochen Wagner, Manfred Voll, Bernd Steinebach, Michael Stähler, Stefan Hofmann, Maik Spiller, Karsten Schmidt, Mark Heep, Werner Schmitt, Gerhard Ricker, Andreas Brommer, Daut Ratkoceri

Tore:

Maik Spiller, Mark Heep (3), Werner Schmitt, Daut Ratkoceri (2)
08.08.2018: Ü45 Heidenhäuschen - Limburg Ü45 4 : 1

Ü 45 Heidenhäuschen - Ü 45 Limburg 4 : 1

Bei sommerlichen Temperaturen waren 14 Spieler auf dem klasse bespielbaren Rasen in Hangenmeilingen am Start.
Die erste Halbzeit war leider die schwächste Halbzeit in der laufenden Runde.Es war unerem Keeper Bernd Steinebach ,dem Aluminium, als auch den großzügigen Umgang der Gästestümer , mit den Torchancen , zu verdanken,das wir nur mit 0 .1 in die Halbzeit gehen durften.
In der Abwehr hatten wir kein Zugriff auf die Gästestürmer, im Mittelfeld kam kaum ein Zuspiel an und im Sturm wurden die Bälle leichfertig vespielt.
Wir hatten einige kleinere Gelegenheiten , die Gäste bestimmt 10 -15 klare Torchancen. Zum Glück wurde nur eine davon verwertet.
Nach klarer Ansprache in der Halbzeit änderte sich das Bild . Dieter Hannappel wurde in den Sturm beordert und Holger Sanowski als Libero gebracht.
Das Spiel war nun ausgeglichen und wir konnten endlich auch vernüftig mitspielen .Der Ball lief jetzt auch mal über ein paar Stationen.
So gelang D. Hannappel nach einem energischem Nachsetzten von Jochen Wagner der Ausgleich.
Nun kippte das Spiel.Der Gast mußte den Temperaturen Tribut zollen und bei uns lief der Ball besser.
Nach einem Angriff über die linke Seite konnte der eifrige Mark Heep im Strafraum nur durch ein Foul gebremst werden.
Den fälligen Elfmeter verwandelte D. Hannappel sicher.
Jetzt versuchte der Gast nochmal alles um den Ausgleich zu erzielen. Doch in die Dangperiode der Gäste konnte D. Hannappel einen Konter überlegt abschließen (Hattrick).
Nun war die Moral der Gäste gebrochen und Steffan Hoffmann konnte, im Anschluß an einem Eckball , sehr überlegt noch ,kurz vor Schluß,das 4: 1 erzielen.
Ein besonderer Dank geht an Burak Bozkurt, der die Partie immer im Griff hatte.
Als Zuschauer konnten wir Ralf Nickel, Helmut Pleh,Manni Oys,Hans -Günther Litzinger begrüßen.
Den Platz hatten Hellweg Senior und Junior perfekt hergerichet.
Bei den anschließenden Feiern gilt der Dank an den FSV Hangenmeilingen , in Person von Joe und Joachim Hellweg , Holger Burkhart, Gerd Thiel und Peter Nied.
So konnten wir noch lange im Sportheim sitzten und gemütliche Stunden verbringen.

T.W.



zum Einsatz kamen:

Stefan Hofmann, Mark Heep, Werner Schmitt, Dieter Hannappel, Karsten Schmidt, Holger Sarnowski, Gerhard Ricker, Andreas Brommer, Hayati Bozkurt, Michael Stähler, Bernd Steinebach, Jochen Wagner, Thomas Wolf, Jürgen Notthoff

Tore:

Stefan Hofmann, Dieter Hannappel (3)
15.08.2018: Ruppbach/Goldhausen - Ü45 Heidenhäuschen 2 : 2

Ruppbach/Goldhausen 2 : 2
Auf einem toll bespielbaren ,großen Rasenplatz in Ruppbach,waren wir genau 11 Spieler.
Als "Aushilfen" waren Adam Brommer ,im Trikot vom Papa, und Comebacker Markus Steinebach mit dabei. Damit stellte sich die Mannschaft von ganz alleine auf.
So konnten wir mit unserem Torwart ,Bernd Steinebach, aus einer sicheren Abwehr heraus,mit, Werner Schmidt, Gerhard Ricker, Manni Voll und Thomas Wolf unsere Angriffe gekonnt vortragen.
Im Mittelfeld zogen Adam Brommer, Jürgen Notthoff, Hayati Bozkurt und Jochen Wagner die Fäden.
Ganz vorne wurden Mark Heep und Markus Steinebach mit Vorlagen gefüttert.
Im Vergleich zum letzten Spiel lief der Ball gut in den eigenen Reihen. So konnten wir auch ,nach einem schön vorgetragenen Angriff über die linke Seite , durch Markus Steinebach schnell in Führung gehen.
Wir hatten das Spiel im Griff und eine Reihe guter Chancen, die aber leider nicht verwertet werden konnten.Der Gastgeber kam so gut wie nicht ins Spiel ,doch wir schafften es nicht weitere Tore zu erzielen; bei einem klaren Chancenplus. So ging es mit einem 1:0 für uns in die Halbzeit.
Nach der Halbzeit änderte sich das Bild. Der Gastgeber drängte mit aller Macht und frischen Personal auf den Ausgleich.Wir wurden hinten rein gedrängt und es machte sich ein Kräfteverlust bei uns bemerkbar.Dank eines klassen Keeper und einer starken Abwehr konnten wir den drohenden Ausgleich bis 15 Minuten vor Schluß verhindern.Doch dann traf ein Ruppbacher mit einem Traumtor von 20 Meter genau in den Winkel.Jetzt wurden wir auch wieder aktiver und nach einer genauen Flanke von Adam Brommer war Mark Heep mit dem Kopf zur Stelle und besorgte das 2 .1 für uns.
Nun rannten uns die Gastgeber wieder an , doch mit Glück, Geschick und einem guten Torwart hätten wir es fast geschafft das Ergebnis über die Zeit zu retten.Doch 1 Minute vor Schluß konnte ein Ruppbacher nach einer Ecke mit einem Kopfball den Ausgleich erzielen. Schade.
So ende das Spiel mit einem gerechten Untenschieden ( die erste Hälft ging klar an uns, die 2.Hälfe klar an den Gastgeber).
Das Ergenis wurde mit dem Anhang ( Michael Heep,Helmut Pleh und Manni Oys) bei einigen Kaltgetränken und den guten Frikadellen noch bis lange in die Nacht ausdiskutiert.
Danke für die schöne 3. Halbzeit.

T.W.



zum Einsatz kamen:

Thomas Wolf, Markus Steinebach, Jochen Wagner, Manfred Voll, Mark Heep, Bernd Steinebach, Werner Schmitt, Gerhard Ricker, Adam Brommer, Hayati Bozkurt, Jürgen Notthoff

Tore:

Markus Steinebach, Mark Heep
22.08.2018: Ü45 Heidenhäuschen - Niedererbach/Dreikir 1 : 1

Ü 45 Heidenhäuschen - Ü 45 Niedererbach/Dreikirchen 1 :1

Bei schönen Fußballwetter kamen 14 Spieler nach Steinbach. Unser Gast aus Nierdererbach hatte 17 Spieler dabei ( Respekt).
Es entwickelte sich von Beginn an ein flottes Spiel.Wobei der Gast mit viel Tempo und Laufarbeit unsere Hintermannschaft ( mit Werner Schmidt,Gerhard Ricker ,Manni Voll und Holger Sarnowski ;sowie Bernd Steinebach im Tor) immer wieder in Verlegenheit bringen konnte.Im Mittelfeld ( Holger Burghard, Adam Brommer , Thomas Wolf und Jochen Wagner) war überwiegend mit Defensivarbeit beschäftigt.
Durch einen Sonntagsschuß gelang dem Gast nach 15 Minuten die Führung.Wir kommen besser ins Spiel , aber das letzte Zuspiel oder aber der Abschluß funktioniert nicht.
Der Sturm ( Mark Heep und Dieter Hannappel) wurde immer wieder versucht in Szene zu setzten,jedoch blieb der Erfolg aus.
So ging es mit 0 : 1 in die Halbzeit.
Auf unserer Seite erfolgten einige Wechsel. Mark Kutzer (Schiri der 1. Hälfte tauscht die Pfeife mit Helmut Pleh und kommt ins Team, ebenso Hayati Bozkurt und Karsten Schmidt).
Manni Voll geht ins Mittelfeld und Holger Sarnowski geht auf die Liberoposition.
Die taktische Maßnahme zeigt Wirkung.Unser Spiel nach vorne wird druckvoller und der Gast muß dem hohen Tempo der ersten Hälfte Rechnung tragen.
So können wir uns immer wieder Chancen erarbeiten , aber zunächst ohne Erfolg.
Dieser stellt sich nach der Hälfte der 2. Halbzeit ein. Manni Voll gelingt nach einer schönen Kombination der verdiente Ausgleich.Danach ergeben sich hüben wie drüben noch einige Chancen; doch sie bleiben ungenutzt.
So trennen wir uns mit einem 1 : 1 und gehen zum gemütlichen Teil des Abends über.
Die Fans ,Manni Oys,Ralf Nickel ,Joe Hellwig Senior waren mit dem Spiel zufrieden.
Ein Dank noch an Andreas Brommer für die Bewirtung.



T.W

zum Einsatz kamen:

Thomas Wolf, Jochen Wagner, Manfred Voll, Mark Kutzer, Bernd Steinebach, Mark Heep, Dieter Hannappel, Werner Schmitt, Karsten Schmidt, Holger Sarnowski, Holger Burkhart, Gerhard Ricker, Adam Brommer, Hayati Bozkurt

Tore:

Manfred Voll
12.09.2018: Ü45 Heidenhäuschen - Gemünden 2 : 5

Ü 45 Heidenhäuschen - Ü45 Gemünden/Westerburg 2 : 5

Die Gäste aus Gemünden legten einen furiosen Auftakt hin mit den pfeilschnellen Sturmspitze Nummer 10 und Nummer 14, mit denen unsere Abwehr in manchen Szenen große Mühe hatte. Aber das Spiel unserer Mannschaft konnte sich dann immer wieder durch solides Passspiel und Einsatzfreude nach vorne verlagern, und selbst auch gute Möglichkeiten erarbeiten, so dass es in der Pause 2 : 2 unentschieden stand: unser aufgerückter Vorstopper Michael Stähler erzielte mit einem schönen Distanzschuss sein erstes Tor in der Heidenhäuschenauswahl. Glückwunsch und weiter so! Den anderen Treffer steuerte unsere Sturmspitze Daut Ratkoceri bei. Allerdings muss man festhalten, dass unsere Offensivabteilung einige schön herausgespielte 100-prozentige Chancen großzügig liegen ließ.

Nach der Halbzeit schien unsere Mannschaft zunächst ein spielerisches Übergewicht zu bekommen, wobei die beiden Steinbacher Reinhard Horn und Adam Brommer durch enorme Einsatzfreude und entschlossenes Zweikampfverhalten positiv auffielen. Leider sprang letztlich aus allen Angriffbemühungen - auch mit Unterstützung unseres Liberos Manni Voll nichts Zählbares - mehr heraus.
Im Gegensatz zu den Gästen aus dem Westerburger Land. Sie nutzen ihre Freiräume für brandgefährliche Konter mit tollem Doppelpass- Spiel und markierten mit drei weiteren Treffen dann den 5:2 - Endstand. Ein Unentschieden wäre bei besserer Chancenauswertung durchaus möglich gewesen.
.....
- Der spontan eingesprungen Schiedsrichter Holger Sarnowski war in dem teilweise rasanten Spiel voll gefordert und machte einen ordentlichen Job. Danke dafür Holger!

- An diesem Abend gab es einen zweiten generationenübergreifenden Vater - Sohn -Einsatz. Der langjährige Ü- 45 Spieler Andreas Brommer und sein Sohn Adam spielten gemeinsam in unserer Mannschaft. Dies haben Alfred und Florian Sehr im vergangenen Jahr auch schon einmal praktizieren können. Ein Muster mit Seltenheitswert!
Wir hoffen, dass Andreas nach seiner anstehenden KnieOP noch viele Spiele in unserem Team bestreiten kann. Er ist ja ein harter Bursche, der nie aufgibt!
Alles Gute, Andreas!

- Nach dem Spiel sorgte unser Küchenteam mit Thomas Wolf, Andreas Brommer, Karsten Schmidt, Jochen Wagner und Alfred Sehr für die Bewirtung der Gäste, denen es auch in der dritten Halbzeit sichtlich bei uns gefallen hat. Trotz der klaren Niederlage war die Stimmung bei allen Akteuren gut und freundschaftlich.

- Danke an die drei treuen Zuschauer Albert Leber, Helmut Pleh, und Manfred Oys für die Unterstützung am Spielfeldrand sowie an den gastgebenden SV Ellar in der Person von Michael Stähler.
Alfred Sehr

zum Einsatz kamen:

Jürgen Notthoff, Thomas Wolf, Jochen Wagner, Manfred Voll, Mark Kutzer, Markus Steinebach, Bernd Steinebach, Reinhard Horn, Michael Stähler, Alfred Sehr, Werner Schmitt, Karsten Schmidt, Holger Sarnowski, Andreas Brommer, Adam Brommer, Daut Ratkoceri

Tore:

Michael Stähler, Daut Ratkoceri
26.09.2018: Hau/Neun/Hübl - Ü45 Heidenhäuschen 3 : 2

Hausen/Fussingen/Westernohe - Heidenhäuschenauswahl 3:2 (3:2)
Auf dem wunderbar bespielbaren Naturrasen in Neunkirchen entwickelte sich direkt „ein offener Schlagabtausch“ zwischen den benachbarten Teams. Trotz einiger erfolgversprechender Offensivansätze von unserer Seite erwischt es uns eiskalt: nach einem unglücklich zustande gekommenen Handelfmeter und einem platzierten Kopfstoß nach Eckball gingen die Hausherrn mit 2:0 in Führung. Zu allem Elend musste unser Mittelfeld- Motor Reinhard Horn muskelverletzt ausscheiden. Der routinierte Olaf Schäfer trickste an der Torauslinie gleich drei unserer Abwehrspieler aus, seine Flanke drückte der gut postierte Mittelstürmer problemlos über die Torlinie zum 3:0 ein. Es drohte ein Debakel zu werden. Dieses wurde jedoch durch eine klare Steigerung unsererseits verhindert: durch Tore der unermüdlichen Marc Heep und Adam Brommer konnten wir auf 3:2 vor der Pause verkürzen und wieder ins Spiel kommen.

Hochmotiviert kam die Heidenhäuschen - Auswahl wieder aus der Kabine. Mit flüssigen Kombinationen, großer Laufbereitschaft und verbessertem Zweikampfverhalten konnte sie dem Spiel ihren Stempel aufdrücken und Druck auf das gegnerische Tor entwickeln. Die Mannen von der Lasterbach waren überwiegend auf „Ergebnishalten“ eingestellt und machten die Räume eng.
Dennoch konnten wir uns manche Torchance erarbeiten, jedoch fehlt wiederholt das letzte Quäntchen Konzentration oder auch das „Glück des Tüchtigen“. Die Hausherren blieben mit ihren geschickt gespielten Kontern immer gefährlich, konnten aber unseren bravourös spielenden Ersatzkeeper Stefan Hofmann nicht mehr überwinden.
So blieb es nach einer geschlossenen Mannschaftsleistung beim 3:2 Endstand, in einem Spiel, dass auch nach Meinung der gegnerischen Spieler gerechterweise unentschieden hätte ausgehen müssen -zumal uns auch in den Schlussminuten ein fälliger Elfmeter versagt wurde!!

Zu erwähnen bleibt noch, dass Patrick Röhl (SV Ellar) ein gelungenes Debüt im Mittelfeld ablieferte! Willkommen in der Ü-45, Patrick!
Erfreulich auch die Unterstützung unserer drei treuen Fans Albert Leber, Helmut Pleh und Manfred Oys am Spielfeldrand.
Das zutreffende Schlusswort zu diesem Spiel sei unserem agilen Torjäger Marc Heep vorbehalten: „Obwohl wir knapp verloren haben, hat mir unser Spiel heute richtig Spaß gemacht!“
A.S.


zum Einsatz kamen:

Thomas Wolf, Jochen Wagner, Manfred Voll, Markus Steinebach, Reinhard Horn, Michael Stähler, Stefan Hofmann, Maik Spiller, Alfred Sehr, Mark Heep, Holger Sarnowski, Adam Brommer

Tore:

Mark Heep, Adam Brommer
02.10.2018: Ü45 Heidenhäuschen - Ruppbach/Gold 3 : 1

Heidenhäuschenauswahl gegen Rupbach-Goldhausen 3:1 (2:0)

Vor dem Anstoß zum letzten Spiel standen ein aktuelles Mannschafts-Foto unter Flutlicht und die Glückwünsche durch Alfred Sehr an Jochen Wagner zu dessen 50. Geburtstag auf dem Programm in Ellar.
Die offene Schiri - Frage war schnell geklärt. Alfred Sehr übernahm die Leitung der 1. Halbzeit und Dieter Hannappel die 2. Beide, das sei schon vorweggenommen, machten ihre Sache sehr ordentlich.
Von Beginn an entwickelte sich bei kühlen 8 °C Außentemperatur ein schnelles Ü-45-Spiel in Augenhöhe. Auf beiden Seiten wurde mit viel Engagement zu Werke gegangen, wobei allerdings unsere Spielweise oft durch zu steiles Offensivspiel und daher mit einigen unnötigen Fehlpässen in der Vorwärtsbewegung gekennzeichnet war.
Die beiden schwachen Momente des Gästetorhüters nutzten Adam Brommer und Daut Retkoceri zur 2:0 Führung. Geschenke dieser Art nimmt man gerne an!

Mit diesem Vorsprung im Rücken begannen wir wieder konzentriert nach der Halbzeit und zogen durch ein Tor von Marc Heep nach schönem Zuspiel von Daut auf 3:0 davon. Mit zunehmender Spielzeit verlor unsere Mannschaft jedoch etwas die Konzentration und den Biss im Mittelfeld, so dass wir in den Schlussminuten den verdienten Ehrentreffer der sympathischen Fußballer aus Rupbach-Goldhausen hinnehmen mussten.
An dem Spiel gefiel auch unseren Zuschauern Albert Leber, Manfred Oys, Helmut Pleh und Hans-Günther Litzinger die faire Gangart und das bis zuletzt hohe Tempo aller Akteure.

Anschließend saßen beide Mannschaften nach dem letzten Saisonspiel 2018 gesellig, teils bis gegen Mitternacht im gut geheizten Ellarer Sportheim zusammen - mit Speis und Trank bestens versorgt durch unser „Küchen-Duo“ Manfred Oys und Helmut Pleh. Vielen Dank euch beiden dafür!
***
Mit diesem schönen Sieg geht die Heidenhäuschen-Auswahl in die Winterpause. Der Vorstand wird sich in Kürze treffen, um schon jetzt die Weichen zu stellen für das 25-jährige Jubiläum im Jahr 2019.
Wer sich über die Wintermonate fit halten möchte – und das ist eigentlich für uns alle sinnvoll – der kann am durchgehenden Trainingsbetrieb der Alten Herrn Ellar/ Oberzeuzheim/Hintermeilingen gerne teilnehmen! A. S.

zum Einsatz kamen:

Jürgen Notthoff, Thomas Wolf, Jochen Wagner, Manfred Voll, Bernd Steinebach, Stefan Hofmann, Alfred Sehr, Mark Heep, Dieter Hannappel, Karsten Schmidt, Gerhard Ricker, Adam Brommer, Daut Ratkoceri

Tore:

Adam Brommer, Daut Ratkoceri (2)


Spiele Statistiken

Statistik der Ü45 Heidenhäuschenauswahl (nach Name)

Spieler   Anzahl Spiele   Anzahl Tore   Anzahl Eigentore
             
Bozkurt, Hayati   5   0   0
Brommer, Adam   5   2   0
Brommer, Andreas   3   0   0
Burkhart, Holger   3   0   0
Hannappel, Dieter   6   3   0
Heep, Mark   8   6   0
Hofmann, Stefan   6   1   0
Horn, Reinhard   4   0   0
Kutzer, Mark   3   0   0
Notthoff, Jürgen   5   1   0
Pley, Oliver   2   0   0
Ratkoceri, Daut   4   7   0
Ricker, Gerhard   8   0   0
Sarnowski, Holger   4   0   0
Schmidt, Karsten   5   0   0
Schmitt, Werner   7   1   0
Sehr, Alfred   5   0   0
Spiller, Maik   3   1   0
Stähler, Michael   6   1   0
Steinebach, Bernd   9   0   0
Steinebach, Markus   3   1   0
Voll, Manfred   9   1   0
Wagner, Jochen   9   0   0
Wolf, Thomas   10   1   0
Statistik der Ü45 Heidenhäuschenauswahl (nach Anzahl Spiele)

Spieler   Anzahl Spiele   Anzahl Tore   Anzahl Eigentore
             
Wolf, Thomas   10   1   0
Steinebach, Bernd   9   0   0
Voll, Manfred   9   1   0
Wagner, Jochen   9   0   0
Heep, Mark   8   6   0
Ricker, Gerhard   8   0   0
Schmitt, Werner   7   1   0
Hannappel, Dieter   6   3   0
Hofmann, Stefan   6   1   0
Stähler, Michael   6   1   0
Bozkurt, Hayati   5   0   0
Brommer, Adam   5   2   0
Notthoff, Jürgen   5   1   0
Schmidt, Karsten   5   0   0
Sehr, Alfred   5   0   0
Horn, Reinhard   4   0   0
Ratkoceri, Daut   4   7   0
Sarnowski, Holger   4   0   0
Brommer, Andreas   3   0   0
Burkhart, Holger   3   0   0
Kutzer, Mark   3   0   0
Spiller, Maik   3   1   0
Steinebach, Markus   3   1   0
Pley, Oliver   2   0   0
Statistik der Ü45 Heidenhäuschenauswahl (nach Anzahl Tore)

Spieler   Anzahl Tore   Anzahl Spiele    
             
Ratkoceri, Daut   7   4    
Heep, Mark   6   8    
Hannappel, Dieter   3   6    
Brommer, Adam   2   5    
Hofmann, Stefan   1   6    
Notthoff, Jürgen   1   5    
Schmitt, Werner   1   7    
Spiller, Maik   1   3    
Stähler, Michael   1   6    
Steinebach, Markus   1   3    
Voll, Manfred   1   9    
Wolf, Thomas   1   10    
Trainingsstatistiken
Spieler sortiert nach Name (Anzahl und Quote in %) 
           
Saison: 2018
Anzahl der Traingseinheiten: 21
 
Bozkurt, Hayati   12   57.14%  
Brommer, Andreas   4   19.05%  
Heep, Mark   11   52.38%  
Hofmann, Stefan   12   57.14%  
Keller, Markus   9   42.86%  
Krüger, Andre   11   52.38%  
Kutzer, Mark   6   28.57%  
Litzinger, Sven   6   28.57%  
Ricker, Gerhard   13   61.90%  
Schmidt, Karsten   3   14.29%  
Sehr, Alfred   11   52.38%  
Sehr, Florian   5   23.81%  
Spiller, Maik   7   33.33%  
Stähler, Michael   1   4.76%  
Voll, Manfred   16   76.19%  
Wagner, Jochen   9   42.86%  
Wark, Rainer   4   19.05%  
Wolf, Thomas   16   76.19%  
Spieler sortiert nach Trainingsteilnahme (Anzahl und Quote in %) 
           
Saison: 2018
Anzahl der Traingseinheiten: 21
 
Voll, Manfred   16   76.19%  
Wolf, Thomas   16   76.19%  
Ricker, Gerhard   13   61.90%  
Bozkurt, Hayati   12   57.14%  
Hofmann, Stefan   12   57.14%  
Heep, Mark   11   52.38%  
Krüger, Andre   11   52.38%  
Sehr, Alfred   11   52.38%  
Keller, Markus   9   42.86%  
Wagner, Jochen   9   42.86%  
Spiller, Maik   7   33.33%  
Kutzer, Mark   6   28.57%  
Litzinger, Sven   6   28.57%  
Sehr, Florian   5   23.81%  
Brommer, Andreas   4   19.05%  
Wark, Rainer   4   19.05%  
Schmidt, Karsten   3   14.29%  
Stähler, Michael   1   4.76%  
Trainingsbesuch nach Datum

18.01.2018 8 Spieler nahmen am Training teil
25.01.2018 11 Spieler nahmen am Training teil
01.02.2018 9 Spieler nahmen am Training teil
08.02.2018 10 Spieler nahmen am Training teil
15.02.2018 9 Spieler nahmen am Training teil
22.02.2018 9 Spieler nahmen am Training teil
01.03.2018 8 Spieler nahmen am Training teil
08.03.2018 8 Spieler nahmen am Training teil
15.03.2018 12 Spieler nahmen am Training teil
28.03.2018 3 Spieler nahmen am Training teil
04.04.2018 4 Spieler nahmen am Training teil
12.04.2018 9 Spieler nahmen am Training teil
17.04.2018 8 Spieler nahmen am Training teil
26.04.2018 10 Spieler nahmen am Training teil
17.05.2018 9 Spieler nahmen am Training teil
30.05.2018 10 Spieler nahmen am Training teil
06.06.2018 10 Spieler nahmen am Training teil
05.09.2018 9 Spieler nahmen am Training teil