Termine und Berichte für die Saison 2019
                             
Mi   08.05.   19:30   Ü 45 Heidenhäusche   -   Niedererbach/Dreik   4 : 1
Mi   15.05.   19:30   Hau/Neunk/Hübl.   -   Ü45 Heidenhäuschen   1 : 1
Mi   22.05.   19:30   Spiel fällt aus
Mi   29.05.   19:30   Das Spiel fällt aus
Sa   15.06.   16:00   25 jähriges Jubiläum
Mi   19.06.   19:30   Gemünden/Westerburg   -   Ü45 Heidenhäuschen   1 : 3
Fr   16.08.   19:00   Grillfeier
Mi   21.08.   19:30   Ü45 Heidenhäuschen   -   Limburg Ü45   2 : 2
Mi   28.08.   19:30   Gemünden/Westerburg   -   Ü 45 Heidenhäusche   2 : 4
Mi   11.09.   19:30   Niedererbach/Dreik   -   Ü 45 Heidenhäusche     :  
Mi   25.09.   19:30   Ü45 Heidenhäuschen   -   Hau/Neunk/Hübl   1 : 1
Mi   02.10.   19:30   Ü45 Heidenhäuschen   -   Ruppbach/Goldhausen   5 : 5
Berichte, Aufstellungen, Torschützen und Bilder
08.05.2019: Ü 45 Heidenhäusche - Niedererbach/Dreik 4 : 1

Heidenhäuschen - Auswahl gegen Niedererbach/Dreikirchen 4:1 (3:0)
Auf dem gut gepflegten Steinbacher Rasenplatz entwickelte sich gleich zu Beginn trotz des leichten Dauerregens ein gutes Ü-45-Fußballspiel. Unser Team agierte durch gefälliges Kombinieren aus der kompakt stehenden Abwehr heraus immer wieder bis zum gegnerischen Tor, ließ Ball und Gegner in den ersten 20 Minuten sehr gut laufen und ging mit 3:0 in Führung: den Torreigen eröffnete Daut Ratkoceri; beim 2:0 krönte Libero Manni Voll sein Solo vom eigenen Sechzehner über das ganze Spielfeld mit einem sehenswerten Fernschuss, bevor Daut routiniert seinen zweiten Treffer erzielte.

Halbzeit, mit drei Einwechslungen unsererseits.

Die Gäste kamen sehr engagiert aus der Kabine und wollten unbedingt das Ergebnis zu ihren Gunsten verbessern. Sie erspielten sich mit dem agilen Mario(Nr.10), ein deutliches Übergewicht und verkürzten durch einen Foulelfmeter zum 3:1.
Torwart Bernd Steinebach wusste sich in dieser Phase eins ums andere Mal gut auszuzeichnen und verhinderte Schlimmeres. Unsere Mannschaft fand nach dieser Drangperiode wieder besser ins Spiel, nahm die Zweikämpfe im Mittelfeld entschlossener an und konnte das Ergebnis nicht nur sichern, sondern auch durch Torjäger Daut auf 4:1 erhöhen.

Alles in allem war es ein verdienter und sehr gelungener Saisonauftakt-Sieg! Aus der geschlossenen Mannschaftsleistung ragte in diesem Spiel unser Libero Manni Voll noch heraus sowie der dreifache Torschütze Daut Ratkoceri .
Bleibt für die Statistik noch zu erwähnen, dass nach unserem Ehrenvorsitzenden Jochem Hellwig nun mit Alfred Sehr seit vielen Jahren wieder ein 70-jähriger Spieler in unserer Mannschaft mitwirkte!
Ein besonderes Dankeschön geht an den Schiedsrichter dieser Partie unseren Sportkameraden Dieter Hannappel, der das faire Spiel souverän leitete.
Jens Brühl konnte an diesem Abend einen gelungenen Einstand hinlegen.
Willkommen in der Ü - 45 , Jens.
Ein Dank an Reinhard Horn für die Organisation und die Bewirtung.
Erfreulich auch, dass die Fans am Spielfeldrand Marc Kutzer, Adam Brommer, Helmut Pleh und Manfred Oys unsere Mannschaft unterstützten. A.S.

zum Einsatz kamen:

Jochen Wagner, Bernd Steinebach, Manfred Voll, Reinhard Horn, Maik Spiller, Stefan Hofmann, Alfred Sehr, Dieter Hannappel, Karsten Schmidt, Holger Burkhart, Patrik Röhl, Daut Ratkoceri, Hayati Bozkurt, Thomas Wolf

Tore:

Manfred Voll, Daut Ratkoceri (3)


15.05.2019: Hau/Neunk/Hübl. - Ü45 Heidenhäuschen 1 : 1

Hausen - Neunkirchen gegen Heidenhäuschenauswahl 1:1 (1:1)

Unsere Mannschaft hatte mit einigen Absagen zu kämpfen, konnte aber schließlich dann doch mit insgesamt 13 Spielern auf dem sehr guten Rasensplatz in Neunkirchen

antreten. Vom Anpfiff an entwickelte sich ein sehr flottes und einsatzfreudiges Ü-45 Spiel. Uns war klar, dass wir die erste Drangphase der Gastgeber in Topbesetzung möglichst torlos überstehen mussten. Der überaus agile Frank Schäfer jedoch machte uns mit einem platzierten, unhaltbaren Fernschuss einen Strich durch die Rechnung. Unsere Antwort jedoch kam prompt: Hayati verlängerte per Kopf gegen Libero Jörg Guckelsberger, und unsere Sturmspitze Dieter Hannappel ließ sein ganzes Schuss-Können und seinen unnachahmlichen Torinstinkt aufblitzen und schoss ansatzlos aus der Drehung den Ball unhaltbar zum 1:1-Ausgleich ein.



Dieser herrliche Treffer sollte dann auch der letzte in diesem Derby bleiben. Denn in der zweiten Halbzeit verlief das Spiel in Augenhöhe. Torchancen gab es auf beiden Seiten, wobei wir gegen Ende doch etwas Glück hatten, als es zweimal lichterloh in unserem Strafraum brannte. Aus unserer zeitweiligen Überlegenheit hatten wir andererseits vorher aber auch kein Kapital schlagen können.



Alles in allem also eingerechtes Unentschieden, mit dem das gesamte Team, aber auch die mitgereisten Fans Helmut Pleh, Albert Leber und Manfred Oys zufrieden waren.

Bleibt zu erwähnen, dass sich Sebastian Sehr bei seiner Ü-45 - Premiere sehr gut in unser Spiel einfügte, ja aus der Defensive heraus sehr geschickt und effektiv auch Impulse im Spiel nach vorne setzen konnte. Danke für dein Aushelfen, Sebastian!

A.S.


zum Einsatz kamen:

Mark Kutzer, Markus Steinebach, Bernd Steinebach, Sebastian Sehr, Florian Sehr, Alfred Sehr, Mark Heep, Patrik Röhl, Dieter Hannappel, Hayati Bozkurt, Manfred Voll, Thomas Wolf

Tore:

Dieter Hannappel
15.06.2019: 25 jähriges Jubiläum

"In dem Alter grätscht man nicht mehr"

Wenn die Heidenhäuschen-Auswahl ihren 25. Geburtstag feiert, geht es nicht um Tore und Tabellen. Bei den Ü-45-Fußballern geht es vor allem um das Miteinander. Und dann ist das Gewinnen auf einmal gar nicht mehr so wichtig.

VON SABINE RAUCH

Die Zeiten, in denen sie ständig verloren haben, sind lange vorbei. Mehr als 20 Jahre ist das her. Das war damals, als die einzigen Gegner aus Niederhadamar und Elz kamen und Klassen höher spielten. Niederhadamar und Elz haben längst keine Ü-45-Mannschaft mehr, aber die Heidenhäuschen-Auswahl gibt es noch. Am 15. Juni wird Jubiläum gefeiert - natürlich mit Fußball und gemütlichem Beisammensein. So, wie es sich gehört für die Alten Herren. Nicht nur zum 25. Geburtstag. Um die Gemeinschaft geht es.

"Bei uns ist alles ein bisschen gelassener", sagt Alfred Sehr und lacht. Das war vor 25 Jahren noch ein bisschen anders. Damals, als Joachim Hellwig einen Anruf aus Niederhadamar bekam - und den Auftrag, eine Ü-45-Mannschaft zusammenzustellen, als Gegner für die Niederhadamarer Kicker, oder besser: "als Kanonenfutter". Allerdings fand Joachim Hellwig in Hangenmeilingen, in seinem Verein, nicht genügend geeignete wirklich alte Herren, also vergrößerte er den Radius und hatte bald eine Truppe mit Fußballern zusammen. Alle lebten rund um das Heidenhäuschen - in Hangenmeilingen, Hintermeilingen, Ellar, Niederzeuzheim, Oberzeuzheim, Steinbach, Dorchheim, Elbgrund und Ellar.

Vier Spiele sollten sie pro Saison absolvieren - mittwochs wurde gespielt, an den Montagen davor gemeinsam trainiert, das war schon wegen der Termine eine große Herausforderung. In den ersten Jahren sei es ein Kampf gewesen, erinnert sich Alfred Sehr. Und der war selten von Erfolg gekrönt oder gar mit Pokalen. "Aber wir haben nicht aufgegeben." Und mit der Zeit sei es dann auch einfacher geworden, gute Fußballer zu finden, berichtet Helmut Pleh. "Irgendwann waren die Männer stolz, wenn wir sie gefragt haben, ob sie in die Heidenhäuschen-Auswahl wollen." Und dann funktionierte auf einmal das, was den Reiz der Mannschaft ausmacht: Dass Männer, die ein paar Tage zuvor noch Gegner waren und auch mal mit harten Bandagen gekämpft haben, auf einmal in einer Mannschaft zusammenarbeiten. "Da haben wir auch mal gegen Vorurteile gekämpft", sagt Alfred Sehr.

Rund 150 Fußballer aus allen sozialen Schichten und Berufen haben im Laufe der Jahre in der Heidenhäuschen-Auswahl miteinander gekickt, Buchhalter, Lehrer, Soldaten, Kraftfahrer, Schreiner, Unternehmer. Alfred Sehr ist am längsten dabei - zwar nicht seit 1994, sondern erst seit 23 Jahren, aber seitdem steht er zuverlässig im defensiven Mittelfeld. Er ist stolz, dass bis heute auch die jüngeren Fußballer nicht an ihm vorbeikommen. Und es freut ihn, wenn sie sich ärgern, dass der Mann, der ihnen die Tour vermasselt, 70 Jahre alt ist. Er werde spielen, "so lange die Knochen noch halten", sagt Alfred Sehr. Aber vermutlich sei diese Saison seine letzte. Und inzwischen hat die Heidenhäuschen-Auswahl ja auch keine Nachwuchssorgen mehr.

Zwölf Spiele pro Jahr

Im Durchschnitt sind die Spieler heute zwischen 50 und 55 Jahre alt, erfahrene Fußballer sind sie alle. "Die meisten haben früher höherklassig gespielt", sagt Helmut Pleh. Und sie haben Zeit und Lust, rund zehn bis zwölf Spiele pro Jahr zusätzlich zu machen, zusätzlich zu denen ihrer eigenen Alte-Herren-Mannschaften. Die Gegner heißen heute Westerburg/Gemünden, Ruppach-Goldhausen, Niedererbach-Dreikirchen, Hausen/Neunkirchen oder Altfußballer Limburg-Weilburg. Obwohl: Gegner würden sie die anderen Mannschaften gar nicht nennen. "Spielpartner", sagt Alfred Sehr. Schließlich gebe es ja auch immer ein Rückspiel. "Wir brauchen einander." Da müsse man freundschaftlich miteinander umgehen. "Heißsporne stören die Atmosphäre."

Natürlich werde auf dem Platz auch gekämpft, sagt Helmut Pleh, erst Spieler, dann Trainer der Heidenhäuschen-Auswahl. Aber man müsse nicht auf Biegen und Brechen gewinnen. Das zeigt sich auch im Umgang miteinander: Es habe noch nie eine Rote Karte gegeben. "In dem Alter grätscht man nicht mehr." Überhaupt gehe es auf dem Platz zivilisiert zu: Der Schiedsrichter ist tabu. "Da wird sich nicht beschwert oder gejammert." Und am Spielfeldrand ist es auch eher ruhig. Der Einzige, der manchmal meckert, ist Manfred Oys, der "Edelfan" der Heidenhäuschen-Auswahl. Bei jedem Spiel ist er dabei und beim Feiern danach natürlich auch.

Das Gesellige sei in der letzten Zeit ein bisschen zurückgefahren worden, sagt Alfred Sehr. "Wir konzentrieren uns auf das Kerngeschäft": Fußballspielen und Bewirtung der Gäste danach. Das hat organisatorische Gründe, die Menschen haben heute mehr zu tun. Die Arbeit, die Joachim Hellwig von 1994 bis 2005 ganz alleine geleistet hat, wird heute auf einen geschäftsführenden Vorstand verteilt: der besteht aus Bernd Steinebach, Thomas Wolf, Hans-Günther Litzinger, Holger Burkhardt und Alfred Sehr. "Wir kommen gut zurecht", sagt Alfred Sehr. Und der Respekt vor der Leistung von Joachim Hellwig ist groß: "Er hat das Fußballprojekt allein gemeistert." Er habe alles organisiert, die Mannschaften und Spielpläne aufgestellt, die Mitgliedsbeiträge kassiert, die Trikots auf die Bänke gelegt, die Spieler gecoacht und nach dem Spiel das Essen serviert. "Er war Mädchen für alles. Und er war fachlich und menschlich sehr vorbildlich."

Und natürlich war Joachim Hellwig auch beim größten Triumph der Heidenhäuschen-Auswahl dabei: 2010 in Berlin. Da spielten die Fußballer aus dem Westerwald gegen eine Ü-45-Mannschaft aus der Hauptstadt. Und gewannen. "Damit hatten die nicht gerechnet", sagt Helmut Pleh. "Dass die Kicker aus der Provinz als Sieger vom Platz gehen." Das Auslaufen sei ihnen damals ganz besonders wichtig gewesen, "die sollten ruhig sehen, was wir können". Blöd sei nur gewesen, dass es am Ende nichts mehr zu trinken gab, sagt Helmut Pleh und lacht.



19.06.2019: Gemünden/Westerburg - Ü45 Heidenhäuschen 1 : 3


Heidenhäuschen Auswahl gegen Westerburg/Gemünden 3:1 (2:1)

In der abklingenden Hitze des Tages entwickelte sich ein flottes Ü-45-Spiel mit einem furiosen Auftakt: Bereits nach 4 Minuten fälschte unser rühriger Libero Manni einen strammen Distanzschuss unhaltbar für Torhüter Marco Steinebach ( in Vertretung seines verletzten Papas) zum 0:1 Rückstand ab.
Nun rollten aber unentwegt unsere Angriffe auf das Tor der Gäste, und von den vielen klaren Chancen konnten dann wenigstens zwei in der ersten Halbzeit verwertet werden: Holger Burkardt erzielte den Ausgleich und Marco Steinebach die 2:1- Führung – beide Male nach brillanter Vorarbeit von Thomas Wolf.

Nach der Pause blieben wir zunächst gut im Spiel, ließen aber dann bedingt durch die Auswechslungen beim Stören der gegnerischen Aktionen deutlich nach und gerieten vor unserem Tor in arge Bedrängnis. Hier erwies sich Torwart Marco Steinebach als wichtiger Rückhalt in der Abwehr. Dem unermüdlichen Libero Manni Voll war es dann vorbehalten, mit einer offensiven Energieleistung den verdienten Entstand auf 3:1 hoch zu schrauben. Den von Dieter Hannappel präzise getreten Freistoß fischte der Westerburger Torwart mit einer bewundernswerten Parade aus dem Winkel.

Aus der geschlossenen Mannschaftsleistung ragte an diesem Abend in Ellar Thomas Wolf als Taktgeber im Mittelfeld und unaufhörlicher Antreiber noch heraus.
Bleibt noch zu erwähnen, dass Karsten Schmidt mit einem starken Spiel bei den Gästen aushalf, dass Lothar Stockmann nach langer Pause gut aufgelegt wieder mit von der Partie war und Alfred Sehr mit seinen 70 Jahren noch recht gut mithalten konnte.

Ein großes Dankeschön gilt unserem Schiedsrichter Markus Keller für die souveräne Spielleitung und Helmut Pleh für seinen gewohnt guten Service in der Küche!!
Durch die gleichzeitige Saison - Abschlussfeier der C - Jugend und der B - Jugend des FC Waldbrunn erlebten wir einen harmonischen und freundschaftlichen Drei-Generationen - Abend auf dem schönen Ellarer Sportgelände, am Abend vor Fronleichnam. A.S.

Info:
1. Auch in den Sommerwochen soll zusammen mit der AH Ellar/Oberzeuzheim/Hintermeilingen trainiert werden. Die Ü-45-Spielr sind dazu eingeladen!
2. Der nächste offizielle Termin ist unsere jährliche Grill- Feier am 16. August um 19:00 Uhr in Oberzeuzheim. Dazu sind selbstverständlich auch die Spielerfrauen herzlich eingeladen!

zum Einsatz kamen:

Thomas Wolf, Manfred Voll, Mark Kutzer, Lothar Stockmann, Markus Steinebach, Bernd Steinebach, Reinhard Horn, Florian Sehr, Alfred Sehr, Dieter Hannappel, Karsten Schmidt, Holger Burkhart, Adam Brommer, Hayati Bozkurt, Oliver Pley

Tore:

Manfred Voll, Markus Steinebach, Holger Burkhart
21.08.2019: Ü45 Heidenhäuschen - Limburg Ü45 2 : 2



Heidenhäuschen Auswahl gegen Altfußballer Limburg 2:2 (1:1)

Das erste Spiel nach der Sommerpause wurde kurzfristig auf den wunderbar angelegten Kunstrasenplatz in Dorchheim verlegt.

Das druckvolle Kombinationsspiel der routinierten Limburger - Auswahl sowie die ständigen wechselnden Spielerpositionen in ihrem Angriff stifteten viel Verwirrung in unseren Abwehrreihen, wo teilweise die Zuordnungen arg durcheinandergerieten. Leider musste frühzeitig unser zentraler Mittelfeldspieler Reinhard Horn verletzt ausscheiden, so dass im Mittelfeld ein gewisses Vakuum entstand und die Abwehr ständig unter Dauerdruck geriet.

In dieser Phase bewährte sich Torwart Bernd Steinebach als ruhender Pol mit glänzenden Paraden und verhinderte dadurch Schlimmeres. Die überraschende Führung für uns erzielte Marc Heep mit einem unhaltbar verwandelten Foulelfmeter.

Die Gäste glichen kurz darauf zum verdienten 1:1 - Pausenstand aus.



In der zweiten Halbzeit konnte unser Team phasenweise das Spiel in Augenhöhe führen, wobei sich erstmals der Ex-Hessenliga-Trainer Torsten Kierdorf sehr gut in die Mannschaft einfand, sicher die Fäden zog und durchaus gefährliche

Angriffe in Richtung Limburger Tor initiierte.

Die 2-1- Führung der Gäste konnte schließlich Adam Brommer nach feiner Vorarbeit von Holger Burkardt zum 2:2- Endstand egalisieren.

Die beiden Schiedsrichter Thorsten Kierdorf und Alfred Sehr hatten mit der Leitung des schnellen, aber betont fairen Spiels keinerlei Mühe. Danke für den guten Job!



Ein besonderes Lob hat sich unser Hangenmeilinger Spieler Holger Burkardt verdient, in dem er die organisatorischen Vorbereitungen zur Nutzung der Spielanlage und des schönen Sportheims in Dorchheim professionell regelte.

Hier klang die 3. Halbzeit des Spiels, zu der uns Helmut Pleh und „Edelfan“ Manfred Oys die zünftige Brotzeit auftischten, freundschaftlich aus. A.Sehr




zum Einsatz kamen:

Thomas Wolf, Sven Litzinger, Manfred Voll, Lothar Stockmann, Mark Heep, Torsten Kierdorf, Markus Steinebach, Bernd Steinebach, Reinhard Horn, Adam Brommer, Maik Spiller, Alfred Sehr, Holger Burkhart, Patrik Röhl, Hayati Bozkurt

Tore:

Mark Heep, Adam Brommer
28.08.2019: Gemünden/Westerburg - Ü 45 Heidenhäusche 2 : 4


Ü 45 Gemünden/Westerburg - Ü45 Heidenhäuschen 2 : 4 ( 1: 1)

Beim 2. Spiel nach der Sommerpause hatten wir wieder personelle Probleme.
So mussten wir kurz vor Beginn des Spiels noch die krankheitsbedingte Absage von unserem Tormann,Bernd Steinebach ,kompensieren.
Florian Sehr wurde für das Tor aktiviert und meisterte seine ungewohnte Position mit Bravour.
Die Aufstellung , mit 12 Spielern , ergab sich da fast von selbst.
Gegen einen spielstarken Gegner konnte die Abwehr , mit Stefan Hofmann ,Patrik Röhl, Manni Voll und Thomas Wolf von Anfang an gut dagegen halten.
Durch einen schönen Spielzug durch das Mittelfeld( mit Adam Brommer , Mark Kutzer , Torsten Kierdorf und Hayati Bozkurt) konnte Mark Heep ( im Sturm neben Holger Burkhark) nach einem Lattenkracher nur mit einem Foul gestoppt werden .
Den fälligen Elfer verwandelte Hayati Bozkurt.
Von dem Rückstand konnte sich unserer Gegner schnell erholen und mit einem schnellen Konter sorgte er für den Ausgleich .
So gab es hüben wie drüben , in einem ausgeglichem Spiel immer wieder Torchancen.
Nach einer Unachtsamkeit in der gegnerischen Abwehr konnte Mark Heep wieder nur durch ein Foul am Abschluß gehindert werden.
Diesmal scheiterte Hayati Bozkurt an dem Torwart.
So ging es , nach einem intensiven Spiel mit 1 :1 in die Halbzeit.
Nun kam Andre Krüger ( der uns als 12. Mann aushalf) in Mannschaft.
Wir starteten unglücklich in die 2. Halbzeit. Nach wenigen Minuten kam ein Gästesturmer, durch einen blöden Abpraller , frei vorm Tor zum Abschluß und konnte zum 2:1 erhöhen .
Dadurch geweckt , erarbeiteten wir uns immer Chancen und waren die überlegene Mannschaft.
Das konnten wir , mit schön herausgespielten Toren umsetzen.
Hayati Bozkurt , mit einem abfälschtem Schuss, Torsten Kierdorf und Mark Heep konnten uns zu einem sicherem Sieg schießen.
Es war eine geschlossen Mannschaftleistung , die uns heute zum Sieg geführt hat.
Mit unseren treuen Fans ,Manny Oys und Helmut Pleh , konnten wir den Abend ,mit Wurst und Bier ausklingen lassen.
T.W.

zum Einsatz kamen:

Thomas Wolf, Manfred Voll, Mark Kutzer, Andre Krüger, Torsten Kierdorf, Stefan Hofmann, Florian Sehr, Mark Heep, Holger Burkhart, Adam Brommer, Patrik Röhl, Hayati Bozkurt

Tore:

Torsten Kierdorf, Mark Heep, Hayati Bozkurt (2)
25.09.2019: Ü45 Heidenhäuschen - Hau/Neunk/Hübl 1 : 1

zum Einsatz kamen:

Sven Litzinger, Manfred Voll, Mark Kutzer, Torsten Kierdorf, Bernd Steinebach, Michael Stähler, Reinhard Horn, Maik Spiller, Dieter Hannappel, Holger Burkhart, Adam Brommer, Patrik Röhl, Hayati Bozkurt

Tore:

Hayati Bozkurt
02.10.2019: Ü45 Heidenhäuschen - Ruppbach/Goldhausen 5 : 5

Heidenhäuschenauswahl -Auswahl gegen Ruppbach-Goldhausen 5:5 (3:1)
Zum letzten Spiel der Saison in Ellar gegen die Fußballfreunde aus Ruppbach-Goldhausen traten beiden Mannschaften jeweils mit genau elf Spielern an. Die Leitung lag bei Schiri Markus Keller, der seine Sache sehr gut machte. Danke dafür, Markus!
Unser Team bekannt konzentriert und spielstark und konnte nach einem“ Wahnsinns-Solo“ von Thomas Wolf tief aus der eigenen Hälfte heraus mit 1:0 in Führung gehen. Aus unserer Überlegenheit resultierte dann auch das 2:0 durch Marc Heep.
Ein Selbsttor eines gegnerischen Abwehrspielers führte zum 3:1 Halbzeit-Ergebnis, nachdem die Gäste mit einem platzierten Fernschuss ihr erstes Tor erzielt hatten. Diesem sollten nach der Halbzeitpause noch weitere folgen, denn wie verwandelt kamen sie aus der Kabine heraus, entwickelten große Laufbereitschaft und enormen Druck. Unsere Abwehr hatte Schwerstarbeit zu verrichten und die Gegentore fielen dann wie reife Früchte: 3:2, 3:3, 3:4. Das Spiel drohte durch die perfekt zu Ende gespielten Konter der Ruppbacher und Unsicherheiten in unseren Abwehrreihen nach unseren abgefangenen Angriffsbemühungen zu kippen.
Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch Maik Spiller gingen die Gäste jedoch wieder in Führung, bis unser Team sich doch wieder aufbäumte und Holger Burkhardt zum 5:5-Endstand einschießen konnte. In dem torreichen und fairen Spiel wurden auf beiden Seiten noch zahlreiche 100-prozentige Chancen ausgelassen.
Alles in allem ein gerechtes und versöhnliches Ergebnis eines Spiels mit zwei verschiedenen Halbzeiten, wie es immer wieder einmal auch im bezahlen Fußball vorkommt - aber nicht vorkommen muss!
***
Unseren drei Zuschauern wurde also mit zehn Toren einiges an diesem Abend geboten, wobei es besonders erfreulich war, dass Ralf Nickel nach seiner schweren Erkrankung beim Aufwärmen in Zivil wieder die ersten Bälle spielte. Weiter so, Ralf!
Ein herzliches Dankeschön gilt unserem bewährten Duo Helmut Pleh und Manfred Oys für die perfekte Zubereitung des Imbisses. So wurde die dritte Halbzeit zusammen mit unseren Fußball-Kameraden aus Ruppbach-Goldhausen zu einem netten freundschaftlichen Abend zum Abschluss der Spiel-Saison 2019 im Sportheim Ellar. Alfred S.



zum Einsatz kamen:

Thomas Wolf, Sven Litzinger, Manfred Voll, Torsten Kierdorf, Bernd Steinebach, Maik Spiller, Alfred Sehr, Mark Heep, Dieter Hannappel, Holger Burkhart, Adam Brommer

Tore:

Thomas Wolf, Maik Spiller, Mark Heep, Holger Burkhart
Spiele Statistiken

Statistik der Ü45 Heidenhäuschenauswahl (nach Name)

Spieler   Anzahl Spiele   Anzahl Tore   Anzahl Eigentore
             
Bozkurt, Hayati   6   3   0
Brommer, Adam   5   1   0
Burkhart, Holger   6   2   0
Hannappel, Dieter   5   1   0
Heep, Mark   4   3   0
Hofmann, Stefan   2   0   0
Horn, Reinhard   4   0   0
Kierdorf, Torsten   4   1   0
Krüger, Andre   1   0   0
Kutzer, Mark   4   0   0
Litzinger, Sven   3   0   0
Pley, Oliver   1   0   0
Ratkoceri, Daut   1   3   0
Röhl, Patrik   5   0   0
Schmidt, Karsten   2   0   0
Sehr, Alfred   5   0   0
Sehr, Florian   3   0   0
Sehr, Sebastian   1   0   0
Spiller, Maik   4   1   0
Stähler, Michael   1   0   0
Steinebach, Bernd   6   0   0
Steinebach, Markus   3   1   0
Stockmann, Lothar   2   0   0
Voll, Manfred   7   2   0
Wagner, Jochen   1   0   0
Wolf, Thomas   6   1   0
Statistik der Ü45 Heidenhäuschenauswahl (nach Anzahl Spiele)

Spieler   Anzahl Spiele   Anzahl Tore   Anzahl Eigentore
             
Voll, Manfred   7   2   0
Bozkurt, Hayati   6   3   0
Burkhart, Holger   6   2   0
Steinebach, Bernd   6   0   0
Wolf, Thomas   6   1   0
Brommer, Adam   5   1   0
Hannappel, Dieter   5   1   0
Röhl, Patrik   5   0   0
Sehr, Alfred   5   0   0
Heep, Mark   4   3   0
Horn, Reinhard   4   0   0
Kierdorf, Torsten   4   1   0
Kutzer, Mark   4   0   0
Spiller, Maik   4   1   0
Litzinger, Sven   3   0   0
Sehr, Florian   3   0   0
Steinebach, Markus   3   1   0
Hofmann, Stefan   2   0   0
Schmidt, Karsten   2   0   0
Stockmann, Lothar   2   0   0
Krüger, Andre   1   0   0
Pley, Oliver   1   0   0
Ratkoceri, Daut   1   3   0
Sehr, Sebastian   1   0   0
Stähler, Michael   1   0   0
Wagner, Jochen   1   0   0
Statistik der Ü45 Heidenhäuschenauswahl (nach Anzahl Tore)

Spieler   Anzahl Tore   Anzahl Spiele    
             
Bozkurt, Hayati   3   6    
Heep, Mark   3   4    
Ratkoceri, Daut   3   1    
Burkhart, Holger   2   6    
Voll, Manfred   2   7    
Brommer, Adam   1   5    
Hannappel, Dieter   1   5    
Kierdorf, Torsten   1   4    
Spiller, Maik   1   4    
Steinebach, Markus   1   3    
Wolf, Thomas   1   6    
Trainingsstatistiken
Spieler sortiert nach Name (Anzahl und Quote in %) 
           
Saison: 2019
Anzahl der Traingseinheiten: 19
 
Büchler, Thomas   3   15.79%  
Bozkurt, Hayati   9   47.37%  
Brommer, Adam   1   5.26%  
Burkhart, Holger   1   5.26%  
Heep, Mark   8   42.11%  
Hofmann, Stefan   8   42.11%  
Horn, Reinhard   7   36.84%  
Kierdorf, Torsten   2   10.53%  
Krüger, Andre   1   5.26%  
Kutzer, Mark   1   5.26%  
Litzinger, Sven   10   52.63%  
Röhl, Patrik   7   36.84%  
Schmidt, Karsten   1   5.26%  
Sehr, Alfred   13   68.42%  
Sehr, Florian   3   15.79%  
Sehr, Sebastian   2   10.53%  
Spiller, Maik   10   52.63%  
Voll, Manfred   9   47.37%  
Wagner, Jochen   1   5.26%  
Wolf, Thomas   14   73.68%  
Spieler sortiert nach Trainingsteilnahme (Anzahl und Quote in %) 
           
Saison: 2019
Anzahl der Traingseinheiten: 19
 
Wolf, Thomas   14   73.68%  
Sehr, Alfred   13   68.42%  
Litzinger, Sven   10   52.63%  
Spiller, Maik   10   52.63%  
Bozkurt, Hayati   9   47.37%  
Voll, Manfred   9   47.37%  
Heep, Mark   8   42.11%  
Hofmann, Stefan   8   42.11%  
Horn, Reinhard   7   36.84%  
Röhl, Patrik   7   36.84%  
Büchler, Thomas   3   15.79%  
Sehr, Florian   3   15.79%  
Kierdorf, Torsten   2   10.53%  
Sehr, Sebastian   2   10.53%  
Brommer, Adam   1   5.26%  
Burkhart, Holger   1   5.26%  
Krüger, Andre   1   5.26%  
Kutzer, Mark   1   5.26%  
Schmidt, Karsten   1   5.26%  
Wagner, Jochen   1   5.26%  
Trainingsbesuch nach Datum

21.03.2019 9 Spieler nahmen am Training teil
28.03.2019 7 Spieler nahmen am Training teil
03.04.2019 6 Spieler nahmen am Training teil
10.04.2019 10 Spieler nahmen am Training teil
24.04.2019 8 Spieler nahmen am Training teil
02.05.2019 8 Spieler nahmen am Training teil
26.06.2019 6 Spieler nahmen am Training teil
10.07.2019 7 Spieler nahmen am Training teil
17.07.2019 7 Spieler nahmen am Training teil
31.07.2019 9 Spieler nahmen am Training teil
08.08.2019 8 Spieler nahmen am Training teil
14.08.2019 9 Spieler nahmen am Training teil
04.09.2019 10 Spieler nahmen am Training teil
18.09.2019 7 Spieler nahmen am Training teil